Sigur Rós Vinyl ist wie guter Rotwein…

… er wird nicht unbedingt besser, aber in jedem Fall teurer. Für alle Sigur Rós Liebhaber schon mal zur Auflösung des Seitenhiebs: Es gibt nichts zu verbessern an Sigur Rós Schallplatten, weil sie schon perfekt sind 😉 Perfekt atmosphärisch sind die Stücke der isländischen Helden – Post Rock Hymnen, die spätestens jeden in den Bann schlagen, der ein Konzert besucht oder mindestens die DVD „Heima“ gesehen hat. Dazu das elfisch surreale Wimmern von Jón Þór „Jónsi“ Birgisson und die feine Dynamik, die das Quartett zaubert.


Beeindruckend ist die Spannweite, die von völliger Ruhe in geradezu schieren Krach und dann wieder zurück reicht (Mílanó). Hier zeigt sich die hervorragende Pressqualität der Schallplatten der neuen Edition.
Gehörten die Originalausgaben zur Gattung des Standardvinyls, ist aktuelle Neupressung eine reine Freude auf dem Plattenteller. Alle drei Scheiben (die „Takk…“ kommt mit zwei 12″ LPs und einer 10″) sind perfekt geschnitten und gepresst – keine Störgeräusche treten auf. Mit der Ausgabe lässt sich die ganze Wärme und Dynamik der analogen Technik austesten.

Die Preisentwicklung ist wirklich sehr interessant. Originalpressungen verkauft amazon.de derzeit für 199€ (sic!). Das ist natürlich dem erwachsenen Kult-Status geschuldet und steht in keinem Verhältnis weder zur Qualität der Pressung noch zur Reproduktion des Covers. Ist also reiner Sammlerwert.

Wer günstiger in den Genuss der Schallplatte kommen will, der kauft die aktuelle Ausgabe von Takk… für vernünftige 34,98€ und erhält dafür oben beschriebene Qualität.

Sagt mal Bescheid, wenn Ihr die Schallplatte zu Hause habt. Würde mich sehr interessieren, was Ihr zur Qualität sagt.

Bis dahin: reingehau’n. Euer Schallplattenchecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.