Temporary Error. Please try again!! (2)

Vinylcuts – Finger Weg Vom Vinylschneider | SCHALLPLATTEN - CHECK

Vinylcuts – Finger weg vom Vinylschneider

Es gibt seit einiger Zeit in Deutschland und Österreich einige Services, die Vinyl-Einzelstücke schneiden können. Die Idee und das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen.
Gab es für DJs schon länger die Möglicheit, eigene Tracks auf sog. Dub-Plates scheniden zu lassen, sind jetzt echte Vinyls mit Laufzeiten bis zu 20 Minuten pro Seite möglich. Dub-Plates wurden in ein relativ weiches Materil geschnitten – damit waren sie teilweise schon nach 20maligem Abspielen verchlissen. Einzelanfertigungen aus Vinyl dagegen haben eine ähnliche Lebenserwartung wie „echte“ gepresste Schallplatten.

Die im Internet angebotenen Services bieten eine einfache Anlieferung an – CD schicken, auf Server hochladen, über Dropbox oder ähnliche Cloud-Based-Services zum Download zur Verfügung stellen. Die Preise sind überraschend günstig. Für eine Langspielsplatte mit jeweils 15 Minuten Spielzeit zahlt man an die 40 Euro. Für ein sehr persönliches Geschenk oder ein günstiges Promo in kleiner Auflage unschlagbar günstig.

Ein Anbieter hat es aber geschafft, dass ich Ihn negativ erwähnen muss. Dieser Anbieter ist vinylcuts vom Betreiber Martin Schmidtbauer. Im letzten Jahr habe ich seine Dienste zum ersten Mal in Anspruch genommen und ein Vinyl anlässlich des Geburtstags einer guten Freundin bestellt. Da mir der Ablauf nicht bekannt war, haben wir das Vorgehen gemeinsam abgestimmt. Herr Schmidtbauer von vinylcuts war zu dieser Zeit noch per Email mit tolerierbaren Antwortzeiten in der Lage und sagte eine Bearbeitungszeit von einer Woche zu. Das hätte bis zum Geburtstag gereicht. Allerdings traf die Schallplatte nicht ein – erst eine Woche nach dem Geburtstag. Herr Schmidtbauer war über Mail und Telefon auch nicht mehr erreichbar.

Das das gelieferte Ergebns aber von guter Qualität war, beauftragte ich ihn zu Anfang Dezember erneut (Fehler machen und Streß haben kann immer vorkommen). Der Auftrag bestand diesmal sogar aus zwei Vinyls, beides geplante Weihnachtsgeschenke. Die Formulare füllte ich ordnungsgemäß aus, die Dateien stellte ich über Dropbox bereit, den Betrag von über 70 Euro überwies ich ebenfalls umgehend. Auf der Homepage von vinylcuts.com steht, dass eine Lieferzeit von einer Woche einzuplanen ist.

Als ich anderthalb Wochen vor Weihnachten nachfragte – erst per Mail, dann per Telefon – erhielt ich weder Antwort noch Verbindung. Seltsamer Weise erhielt ich aber eine Mail am Mittwoch, 18. Dezember, mit der Mitteilung, die Schneidemasche sei defekt und Lieferungen würden sich um einen Monat verzögern. Sehr ärgerlich, denn alle anderen Dienstleister waren bereits ausgebucht und konnten so kurzfristig nicht mehr liefern (was sie auch nicht auf ihrer Homepage behaupteten).
Also stand ich zu Weihnachten ohne Geschenk da.

Aber auch einen Monat später tat sich nichts. Also wollte ich mich erneut erkundigen. Weder Mail noch Anruf wurde beantwortet. Einfach Funkstille. Ich habe freundliche Formulierungen verwendet. Nichts. Erst als ich letzten Mittwoch mit dem Anwalt drohte, erhielt ich mein Geld zurück auf mein Konto überwiesen.

Schade um die Zeit, die Gelegenheit auf ein schönes Geschenk zur rechten Zeit und auch schade um die Vorbereitungszeit, die ich nun bei einem anderen Anbieter erneut investieren muss.

Fazit

Bestellt nicht bei vinylcuts.com. Herr Schmidtbauer beherrscht weder den Anstand, sich bei Verzögerungen aktiv zu melden, noch pünktlich zu liefern. Einzig die einmalig gelieferte Qualität stimmt – wenn das Produkt überhaupt ankommt.

Vinyl Cuts - Martin Schmidtbauer
Tracks auf Vinyl schneiden
1

Deine Meinung ist uns wichtig

*



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop TopOfBlogs